You are here

Wasserkraft

Obermeyer Wehre ermöglichen eine zusätzliche Fallhöhe, die zu einer erhöhten Energieproduktion durch das dauerhafte Aufrechterhalten des maximal möglichen Oberwasserspiegels führt. Obwohl die Fallhöhe temporär durch Dammbalkenschütze vergrößert werden kann, bieten unsere Wehre viele Vorteile:

Die 0,3 bis 1 m Erhöhung des Oberwasserspiegels, die typischerweise zum gewünschten Bruch der Sicherheitsdammbalken aus Holz führen, verursachen unnotwendige oberwasserseitige Überflutungen im Hochwasserfall. Obermeyer Wehre halten genau den optimalen Oberwasserspiegel und erlauben eine erhöhte Energieproduktion; unnötige oberwasserseitige Überflutungen werden vermieden.

Im Gegensatz zu Dammbalken können Obermeyer Wehre unmittelbar nach dem Zurückgehen der Hochwasserströmung angehoben werden. Das führt zu erheblich größerer Energieproduktion, wenn große Wassermengen zur Verfügung stehen und hohes Unterwasser andererseits die Energieproduktion reduzieren würde.

Obermeyer Wehre erlauben die Wasserströmung in die optimale Richtung zu leiten. Bei vielen Wasserkraftwerken können die Unterwasserspiegel minimiert und die Energieproduktion erhöht werden, indem das Wasser vom Überfallwehr weg vom Kraftwerk geleitet wird. Das kann leicht durch das Verwenden von unabhängig voneinander regulierten Sektionen von Obermeyer Wehren erreicht werden. Die Strömung kann zu Fischleitern geleitet werden, und Schwemmgut und Eis können so über das Wehr geleitet werden, dass die Energieerzeugung nicht nachteilig beeinflusst wird.

Durch den mit Hilfe der Obermeyer Wehre geregelten Oberwasserspiegel kann eine stabile Eisschicht entstehen. Das reduziert die Entstehung von brüchigem Eis, das den Einlaufrechen versperrt.

Kraftwerke mit niedrigen Fallhöhen profitieren von der größeren Fallhöhe durch die Obermeyer Wehre und vom größeren Durchfluss, der aus der größeren Fallhöhe resultiert. Eine wesentliche Steigerung der Jahresenergieproduktion kann durch die Installation von Obermeyer Wehren bei Kraftwerken mit niedrigen Fallhöhen erzielt werden.

Kraftwerke mit großen Fallhöhen profitieren ebenfalls durch die Verwendung von Obermeyer Wehren. Der Stausee vor den Obermeyer Wehren fungiert als Absetzbecken. Das automatische Absenken der Obermeyer Wehre bei Hochwasser verhindert oberwasserseitiges Überfluten und führt zu periodischem Reinigen von Sedimenten, die sonst durch das Kraftwerk strömen und die Lebensdauer der Turbinen reduzieren würden.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer