You are here

Bewässerung

Die große Genauigkeit bei der Pegel- und Durchflussregelung durch das Obermeyer Wehrsystem erlaubt die Wasserabzweigung von Flüssen ohne Schwankungen der abgezweigten Wassermenge durch Schwankungen der Flusswassermenge. Die automatische Wasserspiegelkontrolle an der Abzweigstelle führt zu gleichmäßig abgezweigter Wassermenge bei unterschiedlichen Wassermengen. Obermeyer Wehrsysteme können auch gegen Spundwände abdichten um zu vermeiden, dass Hochwasser in einen Kanaleinlauf kommt.

Eine automatische Wasserstandsregelung kann verwendet werden um einen Kanal mit seiner maximalen Kapazität zu betreiben und einen gleichmäßigen Durchfluss bei Abzweigungen und Siphonen zu erreichen, ohne die Gefahr des Übergehens durch Änderungen im Oberwasserspiegel.

Das automatische senken der Obermeyer Klappen während einer Flut vermeidet oberwasserseitige Überflutungen und ermöglicht das Reinigen des Staubeckens von Sedimenten. Die Ausführung mit dem untenliegenden Gelenk ist ideal für das Abführen von Schwemmgut ohne Verklausung.

Bei Anwendungen, in denen der Sedimenteintrag in den Bewässerungskanal begrenzt werden soll, können Obermeyer Klappen in einer teilweise angehobenen Position betrieben werden, um Wasser mit geringem Sedimentgehalt zu entnehmen. So eine Anwendung ist auch bei Pumpstationen sehr wünschenswert um die Lebensdauer der Pumpen zu maximieren. Diese Anwendung wird auch verwendet, um Sedimente von Speicherreservoiren fern zu halten. Dadurch wird die Lebensdauer der Speicher sehr verlängert, die andernfalls durch die Sedimente ihre Speicherkapazität verlieren würden.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer